wir erstellen ein Alternativkonzept für die neue aue

Mach mit!

Diese Webseite wurde eine Ewigkeit nicht aktualisiert. Zwischenzeitlich hat unsere Klage gegen die Stadt gewonnen und mehrere Meergestrüpp-Mitglieder wurde in die Stadtverordnetenversammlung von Bremerhaven  gewählt. Dazu wurden Teile der Neuen Aue durch die Stäwog und ansässige Gärtner aufgeräumt und Fledermaus-Häuser aufgehängt. Durch einen politischen Antrag wurde erreicht, dass alle städtischen Grabeland-Flächen wieder verpachtet werden dürfen - falls ihr Interessenten kennt, könnt ihr diese Info gerne weiterleiten. Trotz der Stille wurde also so einiges erreicht. Hurra!!! Und nun soll es weitergehen:

 

Der nächste Schritt besteht nun in der Anfertigung eines Alternativkonzeptes der Meergestrüpp Initiative zur ökologischen Aufwertung  und Weiterentwicklung des Gebietes. Und hier kommst du ins Spiel. In den Verlinkungen unter diesem Text kommst du zu einem Fragebogen und einer interaktiven Ideenkarte. Nimm dir für dich und das Aue-Gebiet Zeit um beides auszufüllen. Die Antworten werden weiterverarbeitet und fließen zusammen mit professioneller Beratung in ein Alternativkonzept, welches wir im Anschluss veröffentlichen, diskutieren und nach Verfeinerungen der Stadt vorstellen. 

Und so geht es:

1. Mach dir einen Kaffee oder Tee und setze dich an unseren kreativen und unterhaltsamen Fragebogen.

2. Beende den Fragebogen und lass' dich zur Ideenkarte weiterleiten.

3. Trage dir wichtige Ideen und Impulse in die Ideenkarte ein. 

4. Schaue ab und an auf der Ideenkarte vorbei um dir andere Ideen anzuschauen und zu kommentieren.

5. Freue dich und bedanke dich bei dir selbst, dass du etwas gutes mit deinem Input bewirkt hast <3


Welcome to the Jungle

Benefiz-Festival am 13.4.17

Begrenzte Anzahl an Karten!  VVK nur im Findus, Rock Center, Kiosk Jägerhof oder hier per Überweisung an KulTurbo e.V., Volksbank Bremerhaven-Cuxland, Iban: DE 19 2926 57476003 3762 00, Verwendungszweck: "Benefiz-Festival"+ Ticketzahl. Preisempfehlung 12€, gib was du kannst. Bitte schaue am Tag deiner Überweisung hier vorbei, um zu schauen, ob es noch Tickets gibt (steht dann in der Überschrift, gucke mal oben).

Danke, wir sehen uns dort. Bringt gute Laune mit <3

14.6.17 - Bau-und Umweltausschuss

16h - Foyer der Stadthalle Bremerhaven

offizielle Mitteilungen

Immer auf dem neusten Stand

Download
Pressemitteilung Meergestrüpp
Wichtige Informationen zum Auegebiet und dessen Erhaltung
Meergestrüpp PM_01_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB
Download
Stellungnahme des Naturschutzverbands BUND
Pressemitteilung BUND.pdf
Adobe Acrobat Dokument 639.5 KB

Timeline der happenings

Hände reichen – Initiative ergreifen

 

15.2.2021      diese Webseite wurde eine Ewigkeit nicht geupdatet. Zwischenzeitlich hat unsere Klage gegen die Stadt gewonnen und mehrere Meergestrüpp-Mitglieder wurde in die Stadtverordnetenversammlung von Bremerhaven  gewählt. Dazu wurden Teile der Neuen Aue durch die Stäwog und ansäßige Gärtner aufgeräumt und Fledermaus-Häuser aufgehängt. Der nächste Schritt besteht nun in der Anfertigung eines Alternativkonzeptes der Meergestrüpp Initiative zur ökologischen Aufwertung des Gebietes.

13.5. 2017     Bauausschuss!!! - Vorlagen verschoben auf den nächsten Bauausschuss 14.6.

 21.5.               Tour durch die Stadtoase für alle Interessierten

18.5.                Stadtteilkonferenz Lehe - Aue oder Baue

7.5.                Tour durch die Stadtoase für alle Interessierten

3.5.2017 -       Die Stadt Bremerhaven verkündet, dass es kein beschleunigtes Verfahren mehr geben wird.

2.5.2017 -       Roland erhält Antwort von Fernsehbotaniker Jürgen Feder. Marnie veröffentlicht die Webseite.

1.5.2017 -       Jochen macht Ansage auf der Mai Kundgebung. Lars, Roland und Sevda finden die erste geschützte Pflanze bei ihrer ersten Begehung des Potenzialgebietes A. Die Brände in der Aue häufen sich. Tier, Pflanze und Mensch bedroht durch Brandstiftungen. Gärtner bekommen Angst. Thomas und Roddie nehmen Harz Hörnchen Song auf. 

30.4.2017 -    Mariama's Song "Wem gehört die Stadt" wird mit Hilfe von Andres veröffentlicht.

29.4.2017 -    Bis hierhin viele Touren durch die Gebiete. Mehrere Gärtner kommen hinzu. 

28.4.2017 -    Marnie erhält Einladung zur Montag Stiftung

.....              -     Zwischenzeit kommt noch....

06.4.2017 -    Vorlage mit Beschlussvorschlag der Bebauung des Gebietes A und B wird verfasst. 

04.4.2017 -    Seedbomb Workshop für Nahrungsergänzung für Bienen

29.3.2017 -    Kundgebung des Bürgermeisters der "Konzeptidee".  Meergestrüpp Protestkonzert im RockCenter mit Mariama, Antschöö, Harz Hörnchen, Blooz, NABU, Die Glad(e)makers, Silas Herder, Filthy Hobos

 ......                  -    Zwischenzeit kommt noch

März 2017 -   Florian, Kevin und Antje organisieren Konzert. Tanja bekommt das seltene schwarze Reh vor die Kamera. Die Meergestrüpp Gruppe wächst.

Februar 2017  -  erneute Stadtteilkonferenz zu dem Thema. Unmut wächst. Hier Statements der Mitglieder.

Sommer 2016 - Wirkungskreis Aue wird ins Leben gerufen

Februar 2016 - Erste Stadtteilkonferenz zum Thema "Neue Aue" in den 2000ern

Sommer 2015 - Zeitungsartikel "Zitterpartie für Gärtner" von Susanne Schwan

Jahr 1996 -    Der erste große Widerstand gegen die Bebauung im Gebiet. 15 000 Unterschriften werden gesammelt. Die Stadt kündigt Grabeländern auf ca. 15 Hektar und legt die Wohnsiedlung "Auf den Wohden" an mit wenig Platz für Gärten.